Mikes Delphi Site

Mikes Delphi Site

Programmierung mit ObjectPascal

Datenbank

Bei der Datenbank-Programmierung mit Delphi gab es bis zur aktuellen Delphi-Version als Anbindungsmöglichkeit die BDE - der Borland Database Engine. Da diese Schnittstelle ein Auslaufmodell darstellt und bereits in der Delphi-Version 6 durch dbExpress und später durch die FireDAC ersetzt wurde, will ich hier nicht mehr tiefer auf diese Schnittstelle eingehen und habe die drei (!) Tipps, die ich bei der ersten Erstellung dieser Site ins Netz gestellt habe, nur der Vollständigkeit wieder zur Verfügung gestellt.

Über Drittanbieter wurde speziell für die Microsoft Office Anwendungen Access und Excel die DAO-Schnittstelle (Data Access Objects) in TDataSet-Komponenten verpackt (z. B. KADAO). Diese Schnittstelle stammte von Microsoft und wurde hauptsächlich für Visuall C++ und Visual Basic entwickelt. Das größte Problem bei dieser Schnittstelle stellt die meist fehlende oder falsche Registrierung der DAO-Klassen dar, deren Installation auch nicht immer funktionierte.

Moderner ist die ADO-Schnittstelle (ActiveX Data Objects), die von Microsoft als High Level konzipiert wurde. Diese Schnittstelle wird seit der Delphi-Version 5.0 von Borland unterstützt (mußte dort aber für die Professional-Version für viel Geld nachgekauft werden), funktionierte aber erst mit dem Service-Pack 2 wirklich zufriedenstellend. Seit der Delphi-Version 6 stehen die ADO-Komponenten von Borland auch in der Professional-Version zur Verfügung. In er Zwischenzeit wurde das ADO Package in dbGo umbenannt.


Neben den Borland-Komponenten gab es schon früh Drittanbieter, die die ADO-Komponenten auch für frühere Delphi-Versionen zur Verfügung stellten (mal bei Torry nachschauen).

Neben diesen TDataSet-Nachkömmlingen gab es aber schon immer die Möglichkeit, die ADOX-Klassen, die Microsoft in einem ActiveX-Control zur Verfügung stellte, in Delphi als Komponenten zu importieren. Diese Klassen werden auch jetzt noch benötigt, um z.B. eine neue Datenbank aus einer Delphi-Anwendung heraus anlegen zu können.

© 2017 Michael Kraemer, erstellt mit WebsiteBaker CE (WBCE 1.1.11)